Sie waren hier: http://www.een-bayern-innovativ.de/

News

Netzwerktreffen Papier & Folie
29. Januar 2020, Feldkirchen-Westerham

Papier und Folie sind Materialien, mit denen sich komplexe Funktionalitäten realisieren lassen – sei es in klassischen Anwendungen wie der Verpackung oder der Filtration, aber auch im Automobilinterieur, bei Sportartikeln oder Medizinprodukten sowie im Leichtbau.

Durch den Einsatz neuer Technologien können Papier und Folie mit innovativen Eigenschaften, wie zum Beispiel Leitfähigkeit, Barrierefunktionen ausgestattet oder so kombiniert werden, dass sich entsprechende neuartige Anwendungsmöglichkeiten realisieren lassen.

Der Netzwerktreff „Papier & Folie“ am 29. Januar 2020 in Kooperation mit dem Unternehmen Neenah Gessner greift diese branchenübergreifenden Potenziale auf und adressiert zukünftige Einsatzpotenziale von Papier und Folie in den Bereichen Mobilität, Sport und Gesundheit.

Nutzen Sie den Treff, um sich über jüngste Entwicklungen zu informieren und in direkten Austausch mit Fachexperten zu treten. Darüber hinaus haben Sie vor Ort live die Möglichkeit, das Unternehmen Neenah Gessner im Rahmen einer Werksführung noch besser kennen zu lernen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Pragmatische Lösungen für afrikanische Wachstumsmärkte
Afrika - Unternehmertag, 28. Januar 2020, Illertissen

Zahlreiche Länder Afrikas, wie z.B. Äthiopien, Burkina Faso, Kenia, gehören zu den weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften mit Wachstumsraten von mehr als 5 Prozent. In der Bevölkerung von aktuell ca. 1,3 Milliarden Menschen entwickelt sich eine wachsende Mittelschicht mit steigender Kaufkraft. Durch die diesjährige Ratifizierung "Continental Free Trade Agreement“ (AfCFTA) kann in Afrika die größte Freihandelszone der Welt entstehen. Das aktuelle Bruttoinlandsprodukt beträgt ca. 2,5 Billionen Dollar. Bereits in drei Jahren sollen alle Zölle auf Dienstleistungen und 90 Prozent der Produktzölle auf dem Kontinent wegfallen (Quelle: Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft). 

Deutschland ist bei den Direktinvestitionen in afrikanische Länder immer noch unterrepräsentiert; mit dem neuen Entwicklungsinvestitionsfonds der Bundesregierung soll der Einstieg in ein afrikanisches Mittelstandsförderungsprogramm mit neuen attraktiven Rahmenbedingungen für Privatinvestitionen deutscher Firmen geschaffen werden.

Der Afrika-Tag für Unternehmen der Hochschule Neu-Ulm in Kooperation mit der Bayern Innovativ GmbH will vor diesem Hintergrund die Chancen für Produkte und Dienstleistungen auf afrikanischen Märkten diskutieren.

Die vorgesehenen Impulsvorträge sowie ein Q&A-Panel stellen folgende Themen in den Mittelpunkt:
 - Bedeutung von und Beispiele für erfolgreiche frugale Innovationen in afrikanischen Märkten
 - Wie geht man vor, um frugale Innovationen erfolgreich zu entwickeln?
 - Inwieweit müssen Unternehmen ihre Produkte an die afrikanischen Markterfordernisse anpassen?

Antrag für die Horizon2020 Ausschreibung RUR-15-2020 Thematic networks compiling knowledge ready for practice - Projektpartner dringend gesucht
Antragsfrist: 21.01.2020

Ein Koordinator mit langjähriger Erfahrung in EU Projekten sucht  für genanntes Projekt einen potentiellen Projektpartner mit folgenden Anforderungen: 

 - Mehrjährige relevante Erfahrung in der Filmproduktion und ggf. Tutorial-Produktion
 - Vorzugsweise Erfahrung mit EU Projekten und eine bereits existierende PIC Nummer (aber kein Muss)
 - Im Rahmen des Projekts sollen 5-6 Video-Tutorials (je 10-15 Minuten) zur Biomasse-Produktion erstellt werden
 - Bereitschaft 2-3 Mal zu den internationalen Film-Standorten (die Anzahl ist noch nicht final geklärt) zu fliegen
 - Leitung eines Arbeitspakets, inklusive des Schreibens eines professionellen Methodik-Teils des Films (Skript, Montage, etc.) basierend auf einem wissenschaftlichen Report;
 - Deadline der Ausschreibung ist am 21.01.2020

Die Bewerbung als Partner sollte bis Mitte Dezember erfolgen. 

Förderung der Einstellung von Innovationsassistenten für Unternehmen
letzter Call in Horizon2020 - Antragsfrist: 15. Januar 2020

Seit Anfang September besteht letztmalig in Horizon2020 die Möglichkeit, sich um eine Förderung in der Pilotmaßnahme „European SME Innovation Associate“ zu bewerben. Die Ausschreibung richtet sich an KMU sowie explizit auch an innovative Start-ups, die Schwierigkeiten haben, geeignetes oder bezahlbares Forschungs- und Innovationspersonal auf dem nationalen Arbeitsmarkt zu finden.
Für die Einstellung einer*s internationalen Post-Doc übernimmt die EU über einen Zeitraum von 12 Monaten bis zu 100% des Gehalts sowie weitere Kosten für Training und Management. 
Die kostenfreie Beratung und Unterstützung  erfolgt durch die Nationale Kontaktstelle.

Singapur: Neues Freihandelsabkommen in Kraft - Bayerische Unternehmerreise
Interessensbekundungen bis 09. Dezember 2019 

Zum 21. November 2019 ist das Freihandelsabkommen der EU mit Singapur in Kraft getreten. Damit fallen die noch bestehenden Zölle auf EU-Ursprungswaren weg. 
 
Bayerische Unternehmen profitieren durch den Abbau nicht-tarifärer Handelshemmnisse, insbesondere in den Sektoren Elektronik, Kraftfahrzeuge, Pharma- und Medizintechnik und erneuerbare Energien sowie durch einen verbesserten Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen. 
 
Nutzen Sie die Delegationsreise des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie unter Leitung des Staatssekretärs Roland Weigert, um sich vor Ort, vom 23.-28. Februar 2020 über die Chancen für bayerische Unternehmen in Singapur und Malaysia zu informieren.

Get Ready for Japan
Bewerbungsfrist: 20. Januar 2020

Das zweiwöchige Programm „Get Ready for Japan“ bietet EU-Managern die einmalige Gelegenheit, sowohl die kulturellen als auch die wirtschaftlichen Elemente zu erfahren und zu verstehen, die Japans geschäftliche und technologische Errungenschaften definieren und erklären.
Es konzentriert sich auf Unternehmensführung und besteht aus einer Kombination von Vorlesungen, Fallstudien, Verhandlungs-Rollenspielübungen mit japanischen Managern und Unternehmensbesuchen. Die nächste Mission ist für den 19.-29. Mai 2020 geplant.

TARIC Datenbank
Übergreifendes Online-Nachschlagewerk

TARIC ist eine mehrsprachige Datenbank, in der alle Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Zoll-, Handels- und Agrarrecht der EU zusammengefasst sind. Sie gibt Unternehmen einen Überblick über die Maßnahmen, die bei der Ein- bzw. Ausfuhr von Waren in/ aus der EU zu ergreifen sind. 

IMP³rove Assessment
Individuelles Coaching zur Optimierung Ihres Innovationsmanagements

Lesen Sie, was die ersten Unternehmen aus Bayern, die die Analyse ihres Innovationsmanagements im Rahmen eines IMP³rove - Assessements durchlaufen haben, äußern.

Kommission setzt Förderung der Künstlermobilität 2020 fort
i-Portunus

Die Kommission hat erfolgreich ein neues Projekt zur Förderung der Mobilität von Kunst- und Kulturschaffenden getestet. Das im Rahmen des EU-Programms „Kreatives Europa“ finanzierte Pilotprojekt i-Portunus ist ein konkretes Ergebnis der im Jahr 2018 angenommenen neuen europäischen Agenda für Kultur. Das mit 1 Mio. Euro für das Jahr 2019 ausgestattete Projekt i-Portunus ermöglichte es 343 Kunst- und Kulturschaffenden im Bereich der darstellenden oder bildenden Künste aus 36 Ländern, für einen Zeitraum von 15 bis 85 Tagen in einem anderen Land zu arbeiten.

VORMERKEN
WiFi4EU: Die EU finanziert kostenlose Internet-Hotspots in über 140 deutschen Gemeinden
Nächster Aufruf: vor Ende 2020

Für die Aufforderung zum Aufbau kostenloser Wi-Fi-Netze im öffentlichen Raum, einschließlich Rathäuser, öffentliche Bibliotheken, Museen, öffentliche Parks oder Plätze, standen insgesamt 26,7 Mio. Euro zur Verfügung. In den beiden vorangegangenen Aufrufen erhielten 6.200 Gemeinden Gutscheine, die mit 42 Mio. Euro für die erste Aufforderung (2.800 Gewinner, davon rund 220 deutsche Gemeinden) und 51 Mio. Euro für die zweite Aufforderung (3.400 Gewinner, davon rund 500 deutsche Gemeinden) ausgestattet waren.
Die nächste WiFi4EU-Aufforderung wird vor Ende 2020 veröffentlicht. Die Kommission wählt die Kommunen nach dem Prinzip „first-come, first-served“ aus und sorgt gleichzeitig für ein ausgewogenes geografisches Gleichgewicht.

zurückzurück

Veröffentlichungen im EEN

 

Erfolgsgeschichten aus dem Enterprise Europe Network Bayern

 

<b>Interview</b>
Interview
Rückblick mit Herrn Andreas Richter nach einem IMP³rove Assessment
Your business is our business
Your business is our business
Beispiele erfolgreicher Unternehmens- und Technologiekooperationen aus dem Enterprise Europe Network (6,13 MB)
All your business needs
All your business needs
Kurze Übersicht zum Service des Enterprise Europe Network

© 2008, EU-Kooperationsbüro, Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH